Landtagssitzung im Jänner

Sitzung vom 17. Jänner 2017

Eigentlich war es eine sehr ruhige Sitzung ausgenommen des Ausrasters des roten Max Lercher und die demonstrativ zur Schau gestellte Scheinheiligkeit der ÖVP.

Max Lercher hat vom Rednerpult aus unsere gesamte Mannschaft als „außerhalb des Verfassungsbogens stehend“ beschimpft und uns als Verfechter eines radikalen Katholizismus in Österreich bezeichnet. Jeder weitere Kommentar über den Atheisten Lercher meinerseits erübrigt sich wohl.

Spannend war das Abstimmungsverhalten der ÖVP Abgeordneten: Wir haben in letzter Zeit mehrmals  Forderungen von Außenminister Kurz und/oder vom Grazer Bürgermeister in unsere Antragstexte gegossen und jedes Mal gestaunt, wie die Landes-ÖVP diese im Landtag niedergestimmt haben. Diesmal war es wieder soweit, mit der Forderung: es möge in jeder Schulklasse verpflichtend ein Kreuz als religiöses Symbol hängen. Dies wurde von Schwarz-Rot abgelehnt. Auch hier erübrigt sich jeder weitere Kommentar.

24. Jan 2017

Zurück